Inklusion


Berichte aus dem Jahr 2012:

21.10.2012 Integrationfußball: Abschluss der Freiluftsaison

Am Sonntag, dem 21. Oktober 2012 hat der SC Gröbenzell die diesjährige Sommerspielzeit der Intergrations-Fußballmannschaften aus dem Münchener Umland mit seinem Turnier abgeschlossen.Seit einigen Jahren spielen nunmehr schon die Integrationsmannschaften des SC Gröbenzell, vom SV Aubing, dem TSV Hohenbrunn und dem TSV Oberpframmern in Turnierform gegeneinander. Seit diesem Jahr hat sich die SG Hausham als fünftes Team dieser guten Idee angeschlossen.Leider konnte der TSV Oberpframmern am Sonntag keine Mannschaft stellen, so dass sich die beiden Gröbenzeller Teams den drei Gästemannschaften zum fairen Kräftemessen stellen durften. Wie immer ging es fair zur Sache, und es fielen wieder jede Menge tolle Tore, die von den zahlreichen Zuschauern frenetisch bejubelt wurden.Leider spielte das Wetter nicht ganz mit, und der Frühnebel wurde erst gegen Mittag von der Sonne verdrängt.Am Ende des Turniers waren alle Spielerinnen und Spieler wieder Sieger, da es – ganz im Sinne der Integration – in erster Linie um den Spaß am Fußball spielen geht und weniger um Punkte und Tabellenplätze. Das überlassen wir gerne den Profis.Wir freuen uns bereits auf die anstehenden Hallenturniere am 9. Dezember in Gräfelfing und am 4. Januar 2013 in Gröbenzell.

27.07.2012 Integrationsgruppe

Die Integrationsmannschaft wurde auf Initiative von zwei Müttern gegründet. Ihre Kinder trainierten trotz Handicap mit Freude in Hohenbrunn. Und so fragten die Gröbenzellerinnen beim SC an, ob das nicht auch hier möglich wäre. Der Verein nahm die Idee mit Engagement auf.

Der SC Gröbenzell weist zu Recht darauf hin, dass ihm dieses Projekt ein besonderes Anliegen ist. Die Integrationsmannschaft ist voll in die Jugendarbeit integriert. Besonders freuen wir uns, dass wir bei dem berühmten internationalen Sommerturnier und bei den Hallenturnieren am 3- Königs- Tag dabei sein können.

Die sportliche Leitung der Integrationsmannschaft übernahmen im Jahre 2006 und 2007 jeweils zwei Jugendtrainer im sozialen Jahr. Obwohl die jungen Leute keine familiäre Beziehung zu den Kindern hatten, haben sie mit viel Einfühlungsvermögen und Engagement eine Mannschaft aufgebaut.

Ende 2007 wurde die Mannschaft von Mike Mezger als Trainer übernommen. Ihm verdanken wir das erste Freundschaftsspiel (gegen Hohenbrunn im ) und den Aufbau einer Turnierserie , zusammen mit den Betreuern der anderen Integrationsmannschaften.

Außerdem kümmerte sich Mike um Sponsoren, Trainingslager, Besuch beim FC Bayern und vieles mehr. Auch unser absolutes Highlight fällt in seine Zeit: Die Wahl zur „Mannschaft des Jahres“ bei der Süddeutschen Zeitung im Mai 2009.